I.T.V. Holz-Art Gallery

Paolo Levi

Verso il villaggio, 2006, Öl
Verso il villaggio (Privatsammlung)
2006, Öl

Die fast abstrakte Atmosphäre dieser Werke zeigt versteckte aber weiche und elegante Landschaften. Die Farben vereinen sich auf der Leinwand, die Formen sind nur angedeutet, aber nicht improvisiert sondern gezielt eingesetzt und trotzdem erkennt man Dörfer, Bäume, Wiesen usw. Sie malt in einer spontanen, fröhlichen Art die uns zum Träumen bringt. Die Formen verlieren zwar an Details, was sich wiederum in Energie umwandelt. Ihre Werke sind magisch und mysteriös, weshalb der Betrachter sich darin schnell verliert.

Paolo Levi (Jahr 2006)


Farbenwald, 2011, Öl
Farbenwald
2011, Öl
Farbencrash, 2010, Öl
Farbencrash
2010, Öl

Die wichtigste Quelle der Malerei der Künstlerin Ambrosoli ist zweifellos die Natur. Ihr Stil spiegelt den franziskanischen Geist wieder, der durch freudige Farben überzeugt. Die Künstlerin projiziert ihre Freude auf die Leinwand, die das Subjekt und die Umwelt miteinander verbindet. Die eleganten Farbkombinationen weisen feine Variationen der Töne auf, die sich sehr rhythmisch auf das Motiv auswirken. Durch die Leuchtkraft der Farben könnte man auf impressionistische Szenen zurückgreifen.

Zweifellos eine Künstlerin die es schafft die Natur nicht so zu malen wie sie ist, sondern die lyrische Essenz herauszufiltern. Meines Erachtens entdeckt man in den Kompositionen der Künstlerin Ambrosoli, eine autobiographische Linie, da ihre Werke ihre innere Sensibilität ausstrahlen.

Paolo Levi (Jahr 2011)